Tschüss 2019, Moin 2020!

2019 war für mich persönlich ein Jahr des Aufbruchs mit neuen Perspektiven. Hier gibt es nun eine kleine Bilderreise durch dieses Jahr…

Tschüss 2019

Das waren meine 10 Highlights:

  • Marathon Reykjavík
  • Mein fünfzigster Geburtstag
  • Heimatbesuch Wilhelmshaven
  • Rammstein auf Schalke
  • Megamarsch Freiburg 50/12
  • Minimalismus-Stammtische
  • Leipziger Buchmesse / Völkerschlachtdenkmal
  • Frankfurter Buchmesse / Zoo
  • Essener Unperfekthaus
  • Saarschleife bei Mettlich

Marathon Reykjavík

Mein schönstes sportliches Erlebnis dieses Jahr war mein erster Marathon! Für meine 42KM-Powerwalking in Reykjavik plante ich ca. 7 Stunden. Am Ende wurden es doch tatsächlich eine 6:27:01. Und auf den letzten 500m hab ich doch tatsächlich Pipi in den Augen. Ein weiterer besonderer Moment, nach 4 Jahren habe ich meine isländische Freunde Else & Gulli und deren Familie wiedergesehen. Es war kurz, aber einfach nur schön… Anders als geplant, will ich nächstes Jahr wieder beim Reykjavíkurmaraþon mitmachen.

 

Mein fünfzigster Geburtstag

Dieses Jahr war Erinnerungen an besondere Dekaden:

  • 10 Jahre, in der ein und derselben Wohnung.
  • 30 Jahre, beruflich in der IT tätig.
  • 50 Jahre, meine persönliche Halbzeit.
  • 90 Jahre, wäre ein stolzes Alter für meine Mama.

Nachdem Motto „5 Dekaden, 5 Tage feiern“ habe ich mit Freunden und Bekannten meinen 50. Geburtstag gefeiert. Leckeres Buffet, gemütlicher Kneipenabend, oder eine Dampflokfahrt, alles war super! Danke an alle die dabei waren, es war super schön…

Heimatbesuch Wilhelmshaven

Ich war seit fünf Jahren nicht mehr in meiner Heimatstadt, der 150-Jahre jungen Nordseestadt [wiki]Wilhelmshaven[/wiki]. Doch dieses Jahr gab es einen besonderen Anlass, den 90. Geburtstag meiner Mutter. Die Zeit habe ich auch dazu genutzt, die Stätten meiner Kindheit und Jugend zu besuchen.

Rammstein auf Schalke

Ende Mai gab es mein musikalisches Highlight für dieses Jahr: das Rammstein-Konzert im Schalkestadion. Es war einfach nur G**l! Kombiniert habe ich dieses Event mit dem Essener Unperfekthaus.

Megamarsch Freiburg 50/12

Neben dem Marathon, war der Megamarsch in Freiburg (50 Kilometer in 12 Stunden) eine besondere sportlich Herausforderung für mich. Ab Kilometerstein 32 gab es den Totenkopf-Berg zu bezwingen.

Minimalismus-Stammtische

Dieses Jahr war ich bei vielen Minimalimus-Stammtischen zu Gast (u.a. Köln, Frankfurt/Main, Freiburg und Stuttgart). Dabei habe ich alte Freundschaften gepflegt, neue Freunde und Anregungen gewonnen. Weitere Informationen zu den Stammtischen gibt es hier.

Leipziger Buchmesse / Völkerschlachtdenkmal

Die Leipziger Buchmesse war für mich so toll, das ich bereits den nächsten Termin gebucht habe. Eindrucksvoll war das [wiki]Völkerschlachtdenkmal[/wiki], sehr zu empfehlen.

Frankfurter Buchmesse / Zoo

Meine zweite Frankfurter Buchmesse, mit viel Stöbern an zwei Tagen in vollen Hallen. Der Zoo von Frankfurt war eines meiner vielen Tagesausflügen dieses Jahr.

Essener Unperfekthaus

Dieses Jahr war ich drei mal in diesem Essener Kulturzentrum. Es ist herrlich dort seine Zeit zu verbringen. 2016 habe ich dieses Haus zum erstenmal kennengelernt, als dort die Minimal-Kon ausgetragen wurde.

Saarschleife bei Mettlach

Ende August gab es einen netten Tagesausflug nach Mettlach zur [wiki]Saarschleife[/wiki].

Ausblick 2020

Mit einem kleinem Ausblick auf das nächste Jahr, zeige ich Euch meine (sportliche) Projekte:

Februar 2 mal nach Bremen: zur [wiki title=“Grünkohlessen“]Grünkohl&Pinkel[/wiki]-Tour und zu einem 50. Geburtstag
März Bienwald-Marathon in Kandel (21 KM) und zur Leipziger Buchmesse
April Megamarsch in Hamburg (100 KM in 24 Stunden)
Mai Badische Meile in Karlsruhe (8,888 KM) und der Dämmer-Marathon in Mannheim (21 KM)
Juni Rammstein in Stuttgart und Tórshavn Marathon auf den Farör-Inseln (21KM) ggf. mit einer Wanderung
Juli Schwarzwälder Westweg von Pforzheim nach Basel
August Reykjavik Marathon (42 KM)
September Baden-Marathon in Karlsruhe (21 KM)
Oktober 20 KM von Paris und zur Frankfurter Buchmesse
Dezember Megamarsch in Freiburg (50 KM in 12 Stunden)

Es kann aber sein das ein oder anderer Termin noch wegfällt.

Eine besondere Veränderung wird jedoch meine Teilzeit sein, ab Januar werde ich nur noch eine 4-Tagewoche mit 34 Stunden arbeiten. Den freien Montag will ich dann verstärkt für Sport, Fortbildung und dem Blog nutzen.

Seid einfach gespannt auf mein nächstes aufregendes Jahr 2020!

In diesem Sinne

Wenn’s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.

(Albert Einstein)

 

Den nächsten Rückblick gibt es Ende Januar. Bis dahin wünsche ich Euch ein Guten Rutsch ins Neue Jahr 2020!

Würde mich freuen wenn Ihr dran bleibt. Lieben Gruß Euer Marcus-Erich

Schreibe einen Kommentar

12 + 8 =